Rechtsanwälte Dr. jur. Bernards und Langenbach
Titelbild

Rechtsanwaltskanzlei
Langenbach und Reiter

Alter Markt 7
42275 Wuppertal

Sozialrecht

Das Sozialrecht gliedert sich in folgende wesentliche Bereiche: Arbeitslosenversicherung I. und II. (Hartz IV Gesetze) Krankenversicherung, Rentenversicherung, Unfallversicherung, Schwerbehindertenrecht.

Die Arbeitslosenversicherung I bestimmt die Ansprüche der Arbeitnehmer auf das Arbeitslosengeld für die Dauer von regelmäßig 12 Monaten nach dem Ende einer Beschäftigung. Wir prüfen den Anspruch auf Arbeitslosengeld, die Höhe Ihres Arbeitslosengeldanspruches. Wir kontrollieren die Rechtmäßigkeit einer Sperrzeit für den Fall des schuldhaften Verlustes des Arbeitsplatzes.

Das Arbeitslosengeld II, besser bekannt als Hartz IV regelt die Ansprüche der Arbeitslosen, nach Ende des Arbeitslosengeldes I. Wir helfen Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche auf den Regelsatz und auf die Unterkunftskosten. Wir prüfen Rückforderungsansprüche des Jobcenters für den Fall einer Überzahlung.

Das Krankenversicherungsrecht befasst sich mit den Ansprüchen der Versicherten in einer Krankenkasse auf medizinische Leistungen. Es bestimmt, wer Mitglied einer Krankenkasse ist und wie die Person sich ggf. als freiwilliges Mitglied zu versichern hat. Wir prüfen Ihre Ansprüche auf eine solche Mitgliedschaft, wir vertreten Ihre Interessen bei der Abforderung von medizinischen Leistungen oder Heilmitteln. Wir regulieren die Höhe der Beiträge der freiwillig versicherten gegenüber der Krankenkasse.

Wir helfen Ihnen einen Anspruch auf Rente gegenüber Ihrer Rentenversicherung durchzusetzen. Insbesondere Ansprüche auf eine Erwerbsminderungs- oder Berufsunfähigkeitsrente sind von hoher Bedeutung. Wir prüfen Ihre medizinischen Unterlagen und besprechen mit Ihnen Ihre Chancen auf eine solche Rente. Auch in den immer wieder auftauchenden Fällen einer Rentenüberzahlung setzen wir uns für Ihre Rechte ein.

Im Bereich der Unfallversicherung vertreten wir Ihre Interessen bei der Durchsetzung eines Anspruches auf Heilfürsorge einschließlich Verletztengeld nach einem Berufsunfall. Das Unfallversicherungsrecht bestimmt ferner die Ansprüche mehrerer Beteiligter untereinander bei einem Berufsunfall.

Das Schwerbehindertenrecht bestimmt Ihren Anspruch auf eine gesetzlich anzuerkennende Schwerbehinderung. Wir prüfen anhand Ihrer ärztlichen Unterlagen die Chancen auf Anerkennung als Schwerbehinderter sowie die Anerkennung der besonderen Merkmale z.B. als außergewöhnlich Gehbehinderter ("aG").

Ansprechpartner für den Bereich des Sozialrechtes ist Herr Rechtsanwalt Reiter.

Rechtsgebiete